Und jetzt, jetzt möchten wir Euch gern unsere Entertainer, Krankenpfleger, Dosenöffner, Gassi-Geher, Ball-Werf-Menschen und Reis-mit-Hühnchen-Kocher vorstellen...

Also, das wären die Antje und der Jens. Man kann auch Herrchen und Frauchen sagen. Die beiden haben auch "Kosenamen", aber die dürfen wir hier nicht verraten. Nur, wenn Ihr uns ein Würstchen dafür geben würdet. Wir sind ein klein wenig bestechlich!

Die Antje, die stammt aus dem Jahr 1970, und der Jens, der ist Baujahr 1971. Die 2 haben sich mal zum Fasching kennengelernt. Hicks. Und aus dem "Faschingsscherz" wurde dann Ernst und die beiden haben am 06.06.1999 nach ein paar Jahren Testphase geheiratet. Ganz weit weg. Am Strand von Negril in Jamaica. Ohne irgendwelche Beschützer. Das muss man sich mal vorstellen. Die trauen sich vielleicht was...

Unsere Zweibeiner, die haben keine Kinder. Aber dafür haben sie uns. Und das ist mehr als genug. Wir sind manchmal schlimmer als ein Sack Flöhe. Darum sind wir auch manchmal bei "Oma und Opa", da, wo das Herrchen mal gewohnt hat. Die freuen sich immer ganz doll, wenn wir sie auf Trab halten... Und die Oma kann so lecker kochen. Und Opa, der lässt uns sogar auf seinem Sofa Platz nehmen und setzt sich selber auf einen Sessel. Hm!

Frauchen und Herrchen, das sind manchmal verrückte Hühner. Die scheinen ziemlich lustig zu sein. Haben ganz ganz viele Freunde und laden oft andere Zweibeiner zu sich ein. Und die haben auch ein paar Computer-Kisten, vor denen sie immer mal sitzen. Oder auch öfter. Und dann schimpft das Frauchen mit dem Herrchen, weil er schon eckige Augen bekommt.

Das Frauchen, das scheint eine von der Sorte zu sein, die gerne Streiche spielt. Und sich tierisch drüber freut, wenn andere drauf reinfallen. Manchmal macht sie dem Herrchen Tabasco auf seine Frühstücksbrote, wenn er auf Arbeit geht, um Geld für unser Hundefutter zu verdienen. Und wenn er mal wieder vorm Fernseher einschläft, dann lackiert sie ihm manchmal die Fingernägel und lacht sich dann ins Fäustchen.

Das Herrchen, das unternimmt ganz ganz viel mit uns. In seiner Rangliste stehen wir wohl ziemlich weit oben - ich glaube, ganz ganz oben. Und das Herrchen, das ist immer da, wenn andere Hilfe brauchen. Dann lässt er alles stehen und liegen. Darum mögen ihn auch alle Zwei- und Vierbeiner so sehr... Und im Garten, da muss er auch viel arbeiten. Und wenn wir gut drauf sind, dann helfen wir ihm beim Ausbuddeln. Oder Einbuddeln..


Also, wie Ihr seht, in unserer Hundehütte wird es nie langweilig - UND DAS IST GUT SO!!!
Und nie würden wir unsere Zweibeiner gegen andere Dosenöffner eintauschen. Nie!!! Da braucht Ihr gar nicht nachfragen...