Was man über Airedales wissen sollte....

Also, ich als ein Prachtexemplar der Rasse Airedale-Terrier kann Euch ein paar sichere und handfeste Informationen über uns - auch "König der Terrier" genannt - geben...

Also, als erstes, uns gibt es schon sehr, sehr lange. Meine Ururururgroßeltern kenne ich nicht mehr. Aber mir wurde erzählt, dass wir eigentlich aus Grossbritannien, aus dem Tal der Aire in Yorkshire, kommen. Wo immer das auch sein mag...

Meine Vorfahren wurden zur Jagd auf Dachs, Fuchs, Otter und Wasserratten eingesetzt. Ich mache soetwas nur noch ganz, ganz selten. Ich jage lieber Postboten und Menschen, die bei uns den Strom ablesen wollen. So!!!

Also, wenn ich mich und alle anderen Kollegen meiner Rasse beschreiben sollte, dann fallen mir eigentlich nur gute Eigenschaften ein:
Ich bin sehr, sehr freundlich und begrüße alle Besucher mit Schwanzwedeln. Das Anspringen - ich freue mich ja immer so - verbieten mir Herrchen und Frauchen. Manchmal mache ich das aber trotzdem! Und wenn die Zweibeiner nicht hinschauen, mache ich das noch öfter!

Ich tobe und renne gern herum, bin sehr beweglich, und neugierig, und mutig, ein kleiner Schelm, lustig und verschmitzt, trickse meine Familie gern mal aus. Das machen alle Terrier so.
Und wir lieben unsere Familien!!!

Wenn Ihr etwas über uns nachlesen wollt, dann kauft Euch doch folgendes Buch:

Airedale Terrier
Janet Huxley
ISBN 3-933228-00-X aus dem KYNOS VERLAG

Herrchen und Frauchen haben dieses Buch auch gelesen, dann waren sie ganz begeistert von uns und sind zu einem Züchter gegangen (die Adresse findet Ihr unter den Links).
Und nun wohne ich bei meinem Herrchen und Frauchen schon seit November 2001. Die haben damals ein Haus gebaut und haben gesagt, dass Frauchen einen Beschützer braucht, einen echten Kerl. Also so was wie mich...
Und das war natürlich die allererste Wahl.

Und ich fühle mich bei meinen Futterspendern pudelwohl -obwohl, die Pudel mag ich eigentlich gar nicht so sehr- auch wenn mich schon so manches Zipperlein plagt und meine Augen schlechter werden.
Habe so eine komische Erbkrankheit (PRA), die noch nicht erforscht ist und deshalb werde ich irgendwann blind werden.
Aber ich weiß ja, dass meine Zweibeiner alles für mich tun werden und habe daher gar keine Angst davor...