So, und jetzt müssen wir Euch noch was berichten...

Frauchen und Herrchen, die helfen unwahrscheinlich gern. Also, die helfen nicht nur uns, indem sie leckeres Futter auf dem Tisch stehen lassen und wir das dann mopsen können.

Nein, Frauchen und Herrchen, denen tut's immer ganz doll weh, wenn es Vierbeinern nicht so gut geht wie uns beiden Fellnasen. Darum haben die auch im Keller sowas wie ein Lager eingerichtet und sammeln Decken und Handtücher und Badgarnituren und bringen die dann in das Tierheim nach Eisenberg , wo sich die Hunde und Katzen ganz doll darüber freuen.

Wenn Ihr also in der Nähe wohnt, könnt Ihr gern an unserem Gartentor klingeln - keine Angst, wir fressen nur Postboten - und solche Sachspenden vorbeibringen.
Frauchen und Herrchen packen die Sachen dann ins Auto und bringen sie zu den anderen Fellnasen, die nicht so liebe Futterspender zu Hause haben. Davon gibt es nämlich auch ganz viele...

Aber es geht ja nicht nur den Vierbeinern manchmal schlecht...
Das Herrchen, das war schon paar Mal in Afrika. Das ist ziemlich weit weg.
Und in einem Land, das heißt Namibia, da hat eine Cousine vom Herrchen mitgeholfen, einen Kindergarten aufzubauen. Ganz coole Bilder davon (dort sind die Kinder schokoladen-braun!!) findet Ihr unter www.lilliev.de.

Aber die Kinder dort brauchen noch ganz viele Sachen zum Spielen und zum Lernen. Darum sammeln unsere Zweibeiner solche Dinge (wie Plüschtiere, Puzzle, Spielzeugautos, Teddys, Stifte) auch in unserem großen Keller und schaffen das immer, wenn ganz viele Spenden zusammen gekommen sind, zur Cousine vom Herrchen.
Und die versucht dann, das ganze in vielen Taschen nach Afrika zu schaffen. Meist fliegt sie gleich selber mit.

Also, wir haben schon gemerkt, dass es gar nicht so schwer ist, irgendwo zu helfen. Frauchen sagt immer, man muss nur Augen und Ohren offenhalten - es ist ganz einfach, etwas Gutes zu tun. Und wenn Ihr unsere Zweibeiner dabei unterstützen würdet oder möchtet, dann sprecht sie einfach an - das fänden wir echt megahundepudelstark!!!